Delegiertenversammlung Gärtringen - Rohrau

Die Freude über steigende Mitgliederzahlen, nicht zuletzt durch die Einführung zweier Kinderfeuerwehren im Kreis Böblingen, sowie eine jugendgerechtere Berichterstattung durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Ruthardt sorgten für eine kurzweilige Versammlung und festlichen Rahmen für die Ehrung von Björn Maier.
Während die Begrüßung durch den Kreisjugendfeuerwehrwart und den Rohrauer Ortsvorsteher Norbert Sünder noch klassisch vom Rednerpult aus gehalten wurde, bezog Ralf Ruthardt die Anwesenden in seinen Jahresbericht ein. So berichtete der Abteilungskommandant von Weil im Schönbuch Markus Färber und Andreas Lohrer Jugendwart aus Deckenpfronn über ihre Erfahrungen mit den neu gegründeten Kinderfeuerwehren. Diese haben auch entscheidend dazu beigetragen so Ralf Ruthardt, dass im Berichtsjahr 2012 die Mitgliederzahlen die 500 er Marke wieder überschritten haben. So hat die Kreisjugendfeuerwehr im Berichtsjahr 519 Mitglieder davon 74 Mädchen. Das ist ein Zuwachs von 44 Mitgliedern gegenüber 2011. Erfreulich auch die Zahl der Übertritte in die Aktive Wehr, sie ist mit 53 Männern und sechs Frauen um drei gestiegen. Zwölf von den Übertretern, und damit doppelt so viele wie im Vorjahr Kommen aus Familien mit Migrationshintergrund. So leisten die Jugendfeuerwehren und Feuerwehren im Kreis ihren Beitrag zur Integration. Die Zahl der Austritte sank mit 53 Jugendlichen im Vergleich zum Vorjahr. Häufigste Austrittsgründe sind keine Zeit mehr durch Schule und Berufsausbildung sowie Umzug.
Auch die Aktion 65 plus des Landesfeuerwehrverbands wurde den Delegierten vorgestellt. Hierbei geht es darum das Potenzial der der jung gebliebenen Kameraden der Altersabteilung auch für die Belange der Aktiven- und Jugendfeuerwehren, zu nutzen. Zusammen mit den Kinderfeuerwehren tun sich so neue Möglichkeiten für die Kinder und Jugendarbeit in den Jugendfeuerwehren auf. Diese müssen, so Ralf Ruthart, nur genutzt werden.
Die Gewinnung von Jugendlichen für die Jugendfeuerwehr stand auch bei Björn Maier stets im Fokus. So engagierte sich der inzwischen aus dem Amt geschiedene Jugendwart von Weil der Stadt im Arbeitskreis Personalgewinnung und führte die Jugendfeuerwehr Weil der Stadt auch über ihr 25 Jähriges bestehen hinaus mit viel Erfolg. Für sein langjähriges Engagement wurde ihm durch den stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwart Oliver Zwölver die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden Württemberg in Silber verliehen.
In diesem Rahmen dankte auch der Verbandsvorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Markus Priesching den Anwesenden für ihren Einsatz bei der Jugendfeuerwehr. So sind die Mädchen und Jungen aus der Jugendfeuerwehr unsere Aktiven von Morgen.
© Kreisjugendfeuerwehr Böblingen 2010