20.06.2015 S-Move Regionalentscheid in Stuttgart

Jugendfeuerwehr Renningen erreicht beim Regionalentscheid in Stuttgart den dritten Platz und fährt als eines von vier Teams zum S-Move Landesfinale nach Wangen im Allgäu.
Habt Spaß und denkt daran:“Mir send die die net gwenne welled!“ Nach dieser Ansage vom Renninger Jugendwart Marc Maisch, ging es pünktlich um 10 Uhr auf dem Sportplatz in Stuttgart Degerloch auch schon los.

Zu den Bässen aus den Lautsprechern machten sich die Jugendlichen alle zusammen nach den Ansagen des Stuttgarter Vorturners 20 Minuten lang warm, um anschließend mit den ersten Spielen der Gruppenphase zu starten. Während des ersten Spiels von Renningen 1 und 2 sah es auch noch so aus, als ob die Teams den Auftrag verstanden hätten, beide Teams unterlagen im Auftaktspiel. Renningen 1 gegen den späteren Sieger des Turniers gar vorzeitig nach Punkten.
Im Laufe der Gruppenphase kam Renningen 1 immer besser ins Spiel und konnte mit ihren 2 Punkte Körbe sich ins Viertelfinale werfen. Renningen 2 machte aus sicht von Marc Maisch alles richtig, und konnte das Viertelfinale entspannt vom Spielfeldrand aus betrachten und das verbleibende Team moralisch unterstützen.
Im Viertelfinale trafen die Renninger auf Sersheim. Ein kleinwenig wie David gegen Goliath waren doch die Jungen und Mädels aus Sersheim schon ein zwei Köpfe größer. Die Renninger störten früh und konnten so die Sersheimer am Punkten hintern. Ihre Stärke in den Distanzwürfen und somit zwei Punkte Körben brachte die Renninger in Führung du den Kontrahenten zur Verzweiflung. Wollte Sersheim mit wenigen Ausnahmen im Gegensatz zum Spiel gegen Renningen 2 in der Vorrunde nur wenige Körbe gelingen. So Stand Renningen im Halbfinale und hatten somit die Fahrkarte nach Wangen im Allgäu in der Tasche.
War der Auftrag nicht klar net gwenne? Nun gewonnen war das Turnier ja auch noch nicht, ging es im Halbfinale wieder gegen das Team aus Kornwestheim, das in der Gruppenphase das Spiel schon dominierte. Auch im Halbfinale konnte sich Kornwestheim wieder gegen Renningen durchsetzen und sicherte sich im Finale mit einem Sieg gegen Freiberg am Neckar den ersten Platz.
Im kleinen Finale um Platz drei und vier unterlag Renningen knapp gegen Eislingen mit 3 zu 4 Punkten und landete so auf dem eigentlich undankbaren vierten Platz und sichert sich ebenfalls eine Fahrkarte zum Landesentscheid. Somit ist mit Renningen der Kreis Böblingen auch auf Landesebene vertreten. Wir drücken euch am 11.Juli 2015 die Daumen und wünschen euch viel Spaß und Erfolg auf der Veranstaltung.

Vielen Dank auch an die Betreuer und ihre Angehörigen, die mit Ihrem Engagement und Verständnis den Jugendlichen solche Events und Erlebnisse ermöglichen!!!
© Kreisjugendfeuerwehr Böblingen 2010